Die Truhenorgel der Dommusik (2009)

Foto: Thomas Kiefer

Ob bei Oratorienaufführungen, beim "Abendlob" der Heilig-Rock-Tage, ob bei Chorproben im Chorsaal oder der großen Aula in der Grundschule am Dom: Die leichte und einfach zu transportierende Truhe der Firma Klop, Garderen (NL), leistet immer gute und zuverlässge Dienste. Erbaut wurde sie 2009. Alle Pfeifen der Orgel sind aus Holz.

Umfang: C-f’’’
Abmessungen 113x83x49 cm
Gewicht 80 kg
Transponiereinrichtung:
a 415/430/440/466 Hz

Disposition
Gedackt 8’ (Bass-Diskant)
Rohrflöte 4’ (Bass-Diskant)
Flöte 2’ (Bass-Diskant)
Quint 2 2/3’ (nur Diskant)