Unsere Webseite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt die die Seite für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung.

Die Truhenorgel der Dommusik (2009)

Ob bei Oratorienaufführungen, beim "Abendlob" der Heilig-Rock-Tage, ob bei Chorproben im Chorsaal oder der großen Aula in der Grundschule am Dom: Die leichte und einfach zu transportierende Truhe der Firma Klop, Garderen (NL), leistet immer gute und zuverlässge Dienste. Erbaut wurde sie 2009. Alle Pfeifen der Orgel sind aus Holz.

Umfang: C-f’’’
Abmessungen 113x83x49 cm
Gewicht 80 kg
Transponiereinrichtung:
a 415/430/440/466 Hz

Disposition
Gedackt 8’ (Bass-Diskant)
Rohrflöte 4’ (Bass-Diskant)
Flöte 2’ (Bass-Diskant)
Quint 2 2/3’ (nur Diskant)