Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Willkommen bei der Dommusik Trier!

Wir laden Sie ein, sich auf unserer Website umfassend über das musikalische Leben am Trierer Dom, der ältesten Kathedrale Deutschlands, zu informieren. Sie erfahren hier Wissenswertes über die vier Chöre – Domchor, Domsingknaben, Mädchenchor und Kathedraljugendchor – sowie die Orgelmusik am Trierer Dom. Der Kalender informiert Sie über Gottesdienst- und Konzerttermine.

Kreuzweg von Marcel Dupré

MUSIK & WORT AM PASSIONSSONNTAG

Sonntag, 21. März 2021, 16.00 Uhr
Marcel Dupré (1886-1971)
Le Chemin de la Croix

Der Kreuzweg   op. 29

Josef Still, Orgel  
Prälat Dr. Herbert Hoffmann, Texte


Eintritt frei - um eine freiwillige Spende wird gebeten.

Aus bekannten Gründen darf die Teilnehmerzahl von 100 nicht überschritten werden. Das Tragen medizinischer Masken am Platz und die ganze Zeit über ist verpflichtend. Bitte melden Sie sich vorher an; auf https://www.dominformation.de/aktuelles/anmeldung-zum-gottesdienst/ geht das ganz einfach. Ein spontaner Besuch mit Anmeldung am Eingang ist zwar möglich, allerdings könnten dann alle Plätze bereits besetzt sein.

Programmheft

Eine Woche später, am Palmsonntag, spielt Josef Still den Kreuzweg von Dupré noch einmal: Kath. Pfarrkirche St. Martin in Bad Ems, Sonntag, 28. März 2021, 16.30 Uhr.
Texte und Sprecher: Bischof Dr. Georg Bätzing, Limburg

Seit Sonntag, 3. Mai 2020, sind öffentliche Gottesdienste unter einschränkenden Auflagen wieder möglich. Die wöchentlichen Sonntagshochämter wurden zunächst von Vokalensembles der Dommusik in wechselnden Besetzungen mitgestaltet. Zur Zeit - Ende 2020 - sind lediglich Vokalgruppen mit maximal fünf Leuten zulässig. Daher werden Messen und Vespern von einem "Chor aus Vokalsolisten der Dommusik" und einer "Schola der Dommusik" musikalisch gestaltet. Beide Ensembles wechseln sich ab und bestehen jeweils aus maximal fünf Sängerinnen und Sängern.

Zu den Gottesdiensten im Dom gibt die DOMinformation Hinweise. Ausführliche Informationen zum Schutzkonzept des Bistums Trier sind zu finden auf der Internetseite https://www.bistum-trier.de/liturgie/schutzkonzept-corona/